Ergebnis 1 bis 14 von 14

Thema: Einführung und Entlassung von Trainern

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    26.01.2014
    Beiträge
    7

    Einführung und Entlassung von Trainern

    Bei der jetztigen Variant sind wir Manager und Trainer in Personalunion. Ich würde es jedoch gut finden, da es sich ja um ein Managerspiel handelt, einen separaten Trainer zu haben. Häufig verliert man Spiele gegen schwächere Teams, häufig auch mehrere am Stück, so das man auf Tablellenplätzen steht, die der Stärke absolut nicht entsprechen. Dies ist im Grunde auch gut so und Überraschungen gehören dazu. Mit einem eigenen Trainer könnte man hier evtl. aber eingreifen. Man sollte den Trainer gg Weiterbezahlung des Gehaltes bis Vertragsende entlassen können und hierfür einen neuen einstellen. Dies könnte dem Team, wie auch häufig real, einen neuen Schub geben.
    Arbeitslose Trainer können von den Teams eingestellt werden, wodurch sie von der Gehaltsliste der bisherigen Mannschaft verschwinden. Es könnte eine Statistik zu den Trainer geben, damit man sich für den richtigen Entscheiden kann. Es könnte in der Jugendförderung für jedes Alter einen jüngeren Jugendtrainer geben, die man dann auch als "Cheftrainer" hochziehen kann um für Nachwuchs zu sorgen.
    Die Vertragslaufzeit der Trainer könnte man festlegen, Mindestlaufzeit 35 Spieltage. Wenn der Trainer nicht gefeuert wird, aber der Vertrag nicht verlängert wird, geht er ebenfalls zu den arbeitslosen Trainern.
    So könnte man auch spezielle "Feuerwehrmänner" anlegen und Trainer die eine Mannschaft besser entwickeln können, je nachdem was man gerade benötigt. Analog zu den Spielerkarrieren, die mit 36 Jahren enden, könnte das Karriereende der Trainer bei z.B. 70 Jahren ansetzten. Eine weitere Möglichkeit: Man kann Spieler, deren Karrieren altersbedingt Enden zum Trainer ausbilden.

  2. #2
    oFIFA.de2 Mitglied UEFA
    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    95
    Fände ich an sich ganz interessant. Da könnte man den Trainer, wie den "Einsatz" im Spiel werten, dass also dieser ebenfalls einen Einfluss hat, ob die Mannschaft aggressiver, zurückgezogen usw. spielt.

    Zumindest eine Überlegung wert, auch die Idee ehemalige, eigene Spieler hierzu ranzuziehen. Wäre auch eine Möglichkeit etwas Geld bei den Superreichen aus dem Spiel zu nehmen, was ja häufig angeregt wird.


    Also bei guter Umsetzung wäre ich Dafür [x]

  3. #3
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    26.01.2014
    Beiträge
    7
    Die Ausführungen von Matze finde ich sehr interessant bzgl. des Einflusses.

    Finde daher die Idee allgemein immer besser.

  4. #4
    oFIFA.de2 Mitglied UEFA
    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    95
    Danke

    Und bevor manche sagen, dafür gibt es den Einsatzregler schon, ich meine den Trainer als zusätzlichen Faktor. Kann man ja auch unterschiedliche Trainertypen festlegen. Zum Beispiel einer, der mit Ballbesitz den größten Erfolg hat, jemand, bei dem die Jugendspieler schneller EP bekommen usw. da gibt es viele Möglichkeiten. Aber wenn, dann bloß keine Kixx-Sachen hierfür verwenden.

    Das wäre mal eine größere Sache, die neu hier hinzukäme, aber vielleicht sorgt es mal wieder für Abwechslung und Neue finden vermehrt zum OFM. Hoffe es äußern sich noch ein paar andere, außer uns beiden bisher hierzu.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Avatar von buhuhuhu
    Registriert seit
    02.01.2017
    Ort
    Milmersdorf
    Beiträge
    121
    Leider wäre dies eine Änderung im Spielsystem

    demnach denke ich wird es wie oft sein der Gedanke wird für gut befunden aber passieren wird nichts

    wir sind hier so weit weg von echten Management das es schon erstaunlich ist klar wären einzusetzende Trainer gut klar aber auch andere Sachen Leihen, Jugend, Spieler abwerben wir bräuchten nicht so lange überlegen wie das Spiel einen riesigen Boom bekommen könnte es wäre doch so einfach

    was würden denke die Leute ein Fußball Manager Spiel anlaufen wenn dies zu 90% der Realität angeglichen wäre vom Aufgabenbereich klar jeder Spielleiter würde etwas brechen da dies echte Arbeit dann wäre vom Programmieren und vom überprüfen aber denke mit höherer Resonanz und eventuellen breiteren kixx Möglichkeiten (zb,Jugend wenn sie sich lohnen würde) sollte einiges mehr Geld im Umlauf sein welches dafür sorgt das sich dies alles lohnen würde

    man kann über alles reden man kann aber auch alles zerreden am ende heißt es doch eher wer es nicht versucht kann nichts bewirken

  6. #6
    oFIFA.de2 Mitglied UEFA
    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    95
    Naja, also diese Änderung im Spielsystem, die gab es ja schonmal, als eben der angesprochene "Einsatz" dazu kam.

    Wenn wir die Zeit zurück drehen würden, bevor dieser Einsatz kam und man den Vorschlag bringen würde den Einsatz einzuführen, hättest auch sagen können, das wäre eine Änderung.

    Mir geht es gar nicht darum alles komplett auf den Kopf zu stellen, sondern dass, ähnlich wie beim Einsatz, einfach nur die Wahrscheinlichkeit für etwas steigt.

    Zum Beispiel der Trainer, der gerne auf Ballbesitz spielt, dass er meinetwegen sagen wir 10 % höhere Wahrscheinlichkeit des Sieges, als wenn es ohne Trainer mit Ballbesitz wäre. Man könnte den Trainer, als eine Art "Position" sehen, also dass es wie bei der Aufstellung, Bezeichnungen, Kürzel der Trainer gibt und diese nur bei "ihrer Position", also dem jeweiligen Spielsystem top sind. Die Fähigkeit des Trainers, könnte einfach eine Abstufung der Prozente sein, zum Beispiel Prozente, wie viel niedriger durch gewissen Trainer die Kartenhäufigkeit im Spiel wird. Stufe 1 sagen wir 5 %, bis Stufe 10, 20 % höhere Wahrscheinlichkeit ohne Karte auszukommen (beim richtigen Trainertypen)

    Ähnliches könnte man für die Chancenverwertung beim Trainer machen x-Prozent höhere Wahrscheinlichkeit dass Spieler Tore erzielt usw.

    Man könnte so 3 Sachen einführen, und dass es dann 4 Trainertypen gibt. Jeweils einen, bei dem eine Sache speziallisiert ist und einen ausgeglichenen.

    @buhuhu: Ich sehe es jetzt weniger als Sich-der-Realität-annähern, weil das klar nicht funktionieren würde. Nur wäre dieser Trainer, als zusätzliche Komponente eine Überlegung wert.

    Spieler leihen usw. halte ich dagegen ebenso für völligen Quatsch hier einzuführen.

  7. #7
    oFIFA.de2 Präsidium Landesverband & BoD Avatar von harry64
    Registriert seit
    16.06.2013
    Beiträge
    224
    Wirklich tolles Bsp. !!

    Blöderweise hat dein Gegner auch ein Trainer der auf Ballbesitz spielt und sich dadurch beim Ihm ja auch die Wahrscheinlichkeit um 10% erhöht, oder ??
    Blöderweise ist natürlich nach dem Spiel wieder Einer sauer, weil es kann ja nur einer gewinnen, Oder ??
    Und wer ist am ende wieder der Schuldige ??
    Ich denke OFM schießt sich nicht gern selber ins Knie!!

    Also sowas von voll dagegen

    PS: Ganz davon abgesehen finde ich es schon ziemlich komisch die Verantwortung für seine sportlichen (Miss) Erfolge , noch mehr dem Zufall zu überlassen und den Veranstalter dadurch ins Geschehen ein greifen zu lassen !!
    Geändert von harry64 (24.02.2017 um 16:22 Uhr)

  8. #8
    oFIFA.de2 Mitglied UEFA
    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    95
    Zitat Zitat von harry64 Beitrag anzeigen
    Wirklich tolles Bsp. !!

    Blöderweise hat dein Gegner auch ein Trainer der auf Ballbesitz spielt und sich dadurch beim Ihm ja auch die Wahrscheinlichkeit um 10% erhöht, oder ??
    Blöderweise ist natürlich nach dem Spiel wieder Einer sauer, weil es kann ja nur einer gewinnen, Oder ??
    Und wer ist am ende wieder der Schuldige ??
    Ich denke OFM schießt sich nicht gern selber ins Knie!!

    Also sowas von voll dagegen

    PS: Ganz davon abgesehen finde ich es schon ziemlich komisch die Verantwortung für seine sportlichen (Miss) Erfolge , noch mehr dem Zufall zu überlassen und den Veranstalter dadurch ins Geschehen ein greifen zu lassen !!

    Deswegen musst ja nicht gleich so blöd kommen ^^

    Ich sage ja nicht, dass es Zufall ist, und ja es kann dann bei beiden Mannschaften ein gleichwertiger Trainer sein. -.- Es sind nur grobe Ansätze, wie zum Beispiel wie gesagt, dass die Chancenverwertung steigt. Das können ja beide Manager am Ende haben, ist ja dann nicht so, dass man dadurch automatisch gewinnt.

    Genauso kann man auch jetzt so aufstellen, beide TW 24, MS 24 und trotzdem gewinnt einer. Mir ging es auch nicht darum, die Schuld woanders hinzuschieben. ^^ Es war einfach nur ein Beispiel etwas Neues einzubringen.

    Dann nimm eben nicht 10 % höhere Siegwahrscheinlichkeit, sondern eben andere Werte, wie eben weniger Chancen zulassen, dafür weniger haben oder Ähnliches. Wie genau, kann man ja dann sich überlegen.

    Zu deiner Frage, was wäre wenn, kann ich auch beim Jetzigen stellen, was wenn beide auf Konter und Brechstange spielen? Dann hat es eben nicht den Effekt. Aber einen Vorteil hätte dieser Trainer dann, zumindest ist es nicht automatisch in der Theorie so, dass einer wahrscheinlicher gewinnt (Brechstange theoretisch automatisch höhere Siegchance, als Diva) sondern, dass man ähnlich wie bei der Taktik verschiedenes gegeneinander ausspielen kann.

    Ganz davon abgesehen habe ich ja mehr Sachen, als nur die Siegchance genannt.

    Es sollte einfach nur ausdrücken, in welcher Art man sich es grob vorstellen könnte.


    Zusammengefasst: Einfach nur eine neue Möglichkeiten, mit der man etwas mehr Taktik mit einbringen könnte.

    Man kann dann zum Beispiel auch aussuchen, ob mit oder ohne Trainer. Mit Trainer höhere Kosten, dafür bestimmte Sachen besser, ohne Trainer dann eben weniger Kosten und dafür diese Vorteile nicht. (Wie gesagt, nicht pluspaketmäßig)
    Geändert von Matze94 (24.02.2017 um 17:43 Uhr)

  9. #9
    oFIFA.de2 Mod. Projektleitung & Vorsitz CONTAF Avatar von mosquito
    Registriert seit
    11.02.2012
    Ort
    18EB95
    Beiträge
    1.165
    Ich finde die Sache mit dem Trainer in die Jugendförderung mit rein zu nehmen und zum Chef-Trainer hoch zu ziehen
    ein bisschen weit hergeholt. Ist, denke ich auch zu aufwendig das ins Spiel zu integrieren.
    Genauso, altgediente Spieler zum Trainer auszubilden. Das ist zu weit weg vom jetzigen OFM.

    Aber generell finde ich die Idee gut. Könnte mir eine Datenbank (quasi einen TM für Trainer) vorstellen, in denen nur
    Trainer aufgeführt sind. Mit den verschiedensten Attributen. Junge unerfahrene Trainer, aber kostengünstig.
    Ältere, aber erfahrenere Trainer. Leider auch teuer.
    Als weitere Attribute eben: z.B. "Motivator", "Taktikfuchs", "Quälix" etc. Da liessen sich noch ein paar finden.
    Und das ganze dann halt mit Steigerung. Normaler Motivator, guter Motivator, sehr guter, extrem guter usw.
    Je höher die Qualität, umso teurer natürlich.

    Als Auswirkung des Trainers könnte sich die Einstellung des Teams verändern.
    Z.B. bei dem extremen Motivator-Trainer könnte sich in der Berechnung die Zahl der Chancen erhöhen, aber leider auch
    die Gefahr der gelben und roten Karten. Da der ein oder andere Spieler übermotiviert ist.

    Beim Quälix könnte die Frische der Spieler etwas mehr leiden, aber dafür die Chancen zum Ende des Spieles erhöht sein.
    Da mehr Kondition.

    Und so müsste man für jeden Trainer-Attribut ein Pro aber natürlich auch ein Contra setzen.
    So, dass sich jeder Manager genau überlegen muss, welchen Trainer nehme ich denn.

    Die Vertragslaufzeit sollte, wie bei Spielern 35 Wochen betragen. Entweder Vertrag verlängern oder auslaufen lassen.
    Oder eben Abfindung bezahlen. Wie bei den Spielern auch.
    Und ich bin der Mng. man sollte die Zahl der Trainer im Verein auf max. 2 Trainer beschränken. Wobei nur einer
    als aktiver Trainer markiert werden kann. Dessen Attribute zählen dann. Allerdings sollte man das so oft man will,
    den Trainer wechseln können. So lange er denn einen Vertrag hat. Bsp.: Spt. 1-5 Trainer A, Spt. 6-15 Trainer B usw.
    Von mir aus auch tägl. Wenn es denn Sinn macht.

    Aber ich befürchte, wenn so etwas kommt, dann als Keksvariante.

  10. #10
    oFIFA.de2 Mitglied UEFA
    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    95
    z.B. "Motivator", "Taktikfuchs", "Quälix" etc.

    Ja genau das war so mein Grundgedanke auch gewesen.

    Es sind alles nur Vorschläge.

    Und diese brächten Abwechslung, die nicht auf reinen Zufall gebaut wäre.

    So habe ich das ja mit den verschiedenen Typen gemeint, wobei ich da nur auf einen Trainer bauen würde, also dass nur ein Trainer auch eingestellt werden kann. Aber ein Detail, das man drüber diskutieren könnte.

    Aber schön, dass auch produktive Beiträge kommen, dass zeigt, es machen sich noch andere sinnvolle Gedanken.

    P.S. ist ja nicht so schlimm, wenn es nur eine Keksvariante wäre, also verstehe ich jetzt als kleinere, aber wäre doch besser als nichts

    SG
    Geändert von Matze94 (02.03.2017 um 19:51 Uhr)

  11. #11
    oFIFA.de2 Mod. Projektleitung & Vorsitz CONTAF Avatar von mosquito
    Registriert seit
    11.02.2012
    Ort
    18EB95
    Beiträge
    1.165
    Zitat Zitat von harry64 Beitrag anzeigen
    PS: Ganz davon abgesehen finde ich es schon ziemlich komisch die Verantwortung für seine sportlichen (Miss) Erfolge , noch mehr dem Zufall zu überlassen und den Veranstalter dadurch ins Geschehen ein greifen zu lassen !!
    Hallo harry,
    ehrlich gesagt, verstehe ich Deinen Einwand nicht ganz.
    Wenn ich noch mehr "Einstellmöglichkeiten" habe, dann minimiere ich doch eigentlich die Zufallswahrscheinlichkeit.
    Oder habe ich da einen Denkfehler?!?
    Je mehr ich einstellen kann, umso genauer lege ich doch die Spielweise fest.
    Klar heisst das nicht, dass ich gewinne. Erstens kann mein Gegner sein Team so eingestellt haben, dass meine
    Einstellungen "verpuffen", zweitens muss meine Einstellung auch zu meinem Team passen.
    Aber darum geht es ja bei dem Vorschlag auch. Mehr Einflussmöglichkeiten um das Spiel attraktiver
    zu machen, ohne das es dem Zufall überlassen wird. Ich allein entscheide wie mein Team auftritt.

  12. #12
    Neuer Benutzer Avatar von asm59
    Registriert seit
    03.09.2014
    Ort
    Vulkanland
    Beiträge
    21

    Aber bitte mit Transparenz...

    Zitat Zitat von mosquito Beitrag anzeigen
    Wenn ich noch mehr "Einstellmöglichkeiten" habe, dann minimiere ich doch eigentlich die Zufallswahrscheinlichkeit.
    Oder habe ich da einen Denkfehler?!? ...
    Je mehr ich einstellen kann, umso genauer lege ich doch die Spielweise fest.
    Mehr Einflussmöglichkeiten um das Spiel attraktiver zu machen, ohne das es dem Zufall überlassen wird. Ich allein entscheide wie mein Team auftritt.
    Das stimmt so aber nur, wenn diese "Einstellmöglichkeiten" für den Manager transparent sind, das heißt:

    - Ausreichend in den Regeln dokumentiert ("Ich weiss wie es funktioniert")
    - Erkennbar im Zusammenhang zwischen Ursache und Wirkung ("Ich hab das unter Kontrolle")
    - Mit klarer Rückmeldung an den Manager ("Ich bekomme verständliche Info über die Auswirkung meiner Einstellung")

    Jede neue Einstellmöglichkeit ist ein zusätzliches Werkzeug, das dem Manager zur Verfügung gestellt wird!

    Der Gebrauch des Werkzeugs muss erlernt werden, dazu brauchen gerade Einsteiger einmal eine brauchbare Beschreibung wofür es gut ist und wie man es richtig einsetzt.
    Leider sind viele Einstellungen des OFM nur unzureichend oder überhaupt nicht dokumentiert, möglicherweise aufgrund bewusster Geheimhaltung der Macher ("Mythenbildung").
    Vielleicht sollen dadurch auch Anfänger länger an das Spiel gebunden werden, tatsächlich aber überfordert das viele User, die deshalb sehr bald wieder aufhören.
    Die wenigsten Manager sind solche Nerds, die in endlosen statistischen Veruchsreihen zu ermitteln versuchen, was die Möglichkeiten "A", "B" und "C" einer Einstellung wirklich voneinander unterscheidet (und letzlich doch scheitern!).

    Wenn das Werkzeug vom Manager eingesetzt wird, muss es verlässlich und reproduzierbar seine Funktion erfüllen.
    Das heisst noch lange nicht, dass die Erfüllung dieser Funktion auch zum gewünschten Erfolg führt, aber jedenfalls muss das Werkzeug die Absicht seines Benutzers umgesetzen.
    Es gibt Einstellungen im OFM, die machen nicht das, was sie aufgrund ihrer Bezeichnung sollten oder sie machen es nur sehr unzuverlässig.
    Mit miesen Werkzeugen arbeiten zu müssen aber killt Motivation und Spielspaß nachhaltig, sie werden daher auch nicht mehr aktiv benutzt (man spielt nur mehr mit einer "Standardeinstellung").

    Der Manager muss richtige von falschen Einstellungen unterscheiden können, damit er die Chance hat, zu lernen und es zukünftig besser zu machen.
    Dazu braucht er aber möglichst präzise Daten vom Spiel her, die ihm die Zusammenhänge zwischen den von ihm gewählten Einstellungen und den daraus resultierenden Konsequenzen für verschiedene Aspekte des Spiels offenlegen.
    Eine Simulation vor dem endgültigen Festlegen der Einstellungen für eine Aktivität und ein aussagekräftiger(!) Report nach der Aktivität wären dringend erforderlich.
    Derzeit wird der Manager im OFM über die Auswirkungen seines Handelns größtenteils im Dunkeln gelassen, so ist z.B. der Informationsgehalt der Spielberichte völlig unzureichend.

    Ich stehe der Einführung zusätzlicher Einstellmöglichkeiten (z.B. Trainer) eher skeptisch gegenüber und finde, dass die vorhandenen erst einmal im obigen Sinn verbessert werden sollten.
    Geändert von asm59 (09.03.2017 um 16:39 Uhr)

  13. #13
    oFIFA.de2 Mod. Projektleitung & Vorsitz CONTAF Avatar von mosquito
    Registriert seit
    11.02.2012
    Ort
    18EB95
    Beiträge
    1.165
    Hey,
    also generell bin da komplett Deiner Mng.
    Ich spiele auch zum größten Teil mit einer Standarteinstellung.
    Ab und an ändere ich aufgrund einer speziellen Situation mal was, aber ob es funzt weiß ich nicht.
    Wahrscheinlich mal ja, mal nein.

    Zitat Zitat von asm59 Beitrag anzeigen

    Der Manager muss richtige von falschen Einstellungen unterscheiden können, damit er die Chance hat, zu lernen und es zukünftig besser zu machen.
    Dazu braucht er aber möglichst präzise Daten vom Spiel her, die ihm die Zusammenhänge zwischen den von ihm gewählten Einstellungen und den daraus resultierenden Konsequenzen für verschiedene Aspekte des Spiels offenlegen.
    Eine Simulation vor dem endgültigen Festlegen der Einstellungen für eine Aktivität und ein aussagekräftiger(!) Report nach der Aktivität wären dringend erforderlich.
    Aber wie stellst Du dir das konkret vor? Eine Simulation....
    Mal das Bsp. "Einsatz". Ich spiele statt Diva jetzt mal Brechstange. Ich meine, was brauch ich da eine Simulation?
    Die Jungs gehen härter zur Sache. Ich kassiere mehr Karten. Ohne das ich eine Statistik darüber geführt habe, aber ich behaupte mal das stimmt zu 90%.
    Das heisst nicht, dass ich gewinne.
    Ich glaube das versteht sogar jeder Anti-Fussballer.
    Schwieriger wird es eher bei dem Unterschied Diva oder Fairplay. Oder Fairplay und Normal.

    Oder Taktik. Ist auch so ein Thema. Mir hat mal jemand per pn etwas zugeschickt. Ich weiß nicht ob es auch im Forum irgendwo steht.
    Ballbesitz schlägt Offensiv. Und Konter schlägt Ballbesitz. Krieg es nicht mehr zusammen. Irgendwie war es.
    Das ist für mich ein Kuriosum. Ob das alles mit rechten Dingen zugeht.


    Zitat Zitat von asm59 Beitrag anzeigen
    Ich stehe der Einführung zusätzlicher Einstellmöglichkeiten (z.B. Trainer) eher skeptisch gegenüber und finde, dass die vorhandenen erst einmal im obigen Sinn verbessert werden sollten.
    Wie gesagt, das sind nur ein paar Gedankenspiele. Es steht ja auch die Frage im Raum, lässt sich so etwas überhaupt ins Spiel integrieren (bez. des berühmten alten Codes)?
    Wenn ja, dann muss es natürlich auch irgendwo dokumentiert werden. Spätestens hier im Forum.

  14. #14
    Neuer Benutzer Avatar von asm59
    Registriert seit
    03.09.2014
    Ort
    Vulkanland
    Beiträge
    21

    Simulsalabim!

    Zitat Zitat von mosquito Beitrag anzeigen
    Aber wie stellst Du dir das konkret vor? Eine Simulation....
    Ich möchte da jetzt nicht zu weit offtopic gehen, denn es geht in dem Thread ja eigentlich um den Trainer VV.

    Grob gesagt, soll man vor einer Aktivität mit den relevanten Einstellungen rumspielen und dabei sehen können, welche Ergebnisse bei den Veränderungen rauskommen.

    Wenn die Aktivität z.B. ein Match ist, wären die relevanten Einstellungen: System, Taktik, Einsatz, Aufstellung der Spieler; jeweils fürs eigene Team und (angenommen) das des Gegners.
    Gewünschte Ergebnisse wären: Resultat, Karten, Verletzungen, Zweikämpfe gew./verl., Tore, Frischverlust u.a., alles ohne Zufallsfaktor.
    Alle Ergebnisse wären natürlich nur höchstwahrscheinlich, da im tatsächlichen Match noch der einprogrammierte Zufall und die realen Einstellungen des Gegners eine Rolle spielten.
    Die Spannung bliebe somit erhalten, aber der Einstellprozess würde wesentlich transparenter ablaufen.
    Ergänzend sollte nach dem Match noch ein detaillierter Report generiert werden, der mit der Simu verglichen werden kann, um die Auswirkungen des Zufalls und der gegnerischen Einstellungen zu sehen.

    Übrigens gibt es schon Beispiele für simple Simulationen im OFM, nämlich Training und Stadionausbau.
    Interessant wären auch noch Simus für Eintrittspreise, Finanzen (Budget) und Sponsorwahl.
    Geändert von asm59 (10.03.2017 um 04:34 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •