Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Tacktische Aufstellung

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    03.03.2016
    Beiträge
    4

    Tacktische Aufstellung

    Servus Jungs und Mädels,

    ich hätt da mal ne Frage( war ja klar oder).

    Ich hab ne 55 Teamstärke und Spiele mit dem 4-3-3 System auf den Spieltagen. http://v7.server2.onlinefussballmana...heriffs-United

    Ich bin letzte Saison des erstemal aufgestiegen und muss jetzt aber gegen einen Gegner antreten der ne Stärke von 72 hatt.

    Jetzt ist meine frage kann ich indem ich von offensiv eher auf konter stelle/ und oder von Fairplay auf Brechstange spielen lasse den Spielausgang verändern?

    Und Spielt bei der "Tacktikauswahl" die Tacktik des Gegners eine Rolle?

    lg Stefan

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Avatar von gigi64
    Registriert seit
    28.11.2012
    Ort
    bei Münster
    Beiträge
    611
    Zitat Zitat von dregonunter Beitrag anzeigen
    Servus Jungs und Mädels,

    ich hätt da mal ne Frage( war ja klar oder).

    Ich hab ne 55 Teamstärke und Spiele mit dem 4-3-3 System auf den Spieltagen. http://v7.server2.onlinefussballmana...heriffs-United

    Ich bin letzte Saison des erstemal aufgestiegen und muss jetzt aber gegen einen Gegner antreten der ne Stärke von 72 hatt.

    Jetzt ist meine frage kann ich indem ich von offensiv eher auf konter stelle/ und oder von Fairplay auf Brechstange spielen lasse den Spielausgang verändern?

    Und Spielt bei der "Tacktikauswahl" die Tacktik des Gegners eine Rolle?

    lg Stefan
    Ja, das kannst Du.
    Und ja, die Taktik des Gegners spielt natürlich auch eine Rolle.

    ABER:

    Die Spielrou"tine" im OFM ist neben der Coca Cola Rezeptur eines der bestbehütetsten Geheimnisse.
    Bisher kenne ich niemanden, dem es gelungen ist die Spielroutine zu entschlüsseln.
    Fakt ist, das sehr viele Faktoren Einfluss auf den Ausgang eines Ligaspiels haben.

    Als wichtigste fallen mir:

    - Stärke der beiden Teams
    - Stärke der Schlüsselpositionen (stürmer und Torwart)
    - Stärke der einzelnen Mannschaftsteile (Sturm, Mittelfeld, Abwehr)
    - Zweikampfbonus Torwart vs. Stürmer
    - eigenes Spielsystem (3-4-3, 4-3-3, 4-4-2, 3-5-2, 5-3-2, 4-5-1, 5-4-1)
    - gegnerisches Spielsystem
    - eigene Taktik
    - eigener Einsatz
    - gegnerische Taktik
    - gegnerischer Einsatz
    - Unterzahl (Bug)
    - rote Karten
    - Verletzungen

    ein.
    Vermutlich sind diese Faktoren noch an Wahrscheinlichkeiten und einen Zufallsgenerator gekoppelt, sonst wäre das ganze ja evtl. doch zu entschlüsseln.

    Jetzt darfst Du raten, wie viel Einfluss jeder der oben genannten Faktoren auf den Ausgang des Spiels hat.

    Es gibt in diesem Forum und vor allem im deutlich älteren Classic-Forum hunderte von Threats, die sich mit dem Thema Taktik beschäftigen.
    Das Prinzip Stein-Schere-Papier (Offensiv schlägt Ballbesitz, Ballbesitz schlägt Konter, Konter schlägt Offensiv) oder war es doch (Offensiv schlägt Konter, Konter schlägt Ballbesitz, Ballbesitz schlägt Offensiv) wurde schon zig-fach diskutiert.

    Es gibt eine Menge Manager die daran glauben, aber ich für meine Teil setzte da eher auf die Schlüsselpositionen und pure Teamstärke.

  3. #3
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    03.03.2016
    Beiträge
    4
    Jetzt weis ich nich viel mehr wie vorher aber trotzdem danke

    ich hab übrigens mein Spiel 3:1 verloren ich habe mein system mit Konter und Brechstange probiert.... 47% ballbesitz bekommen aber nur halbsoviele Torchancen.... meine Stärke 58 gegen seine 72 vlt. is einfach bei so ner offensieven spieltacktik mit 3 Stürmern Konter nich der beste weg

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Avatar von Tim
    Registriert seit
    07.03.2013
    Ort
    LK Erding
    Beiträge
    3.707
    Zitat Zitat von dregonunter Beitrag anzeigen
    Jetzt weis ich nich viel mehr wie vorher aber trotzdem danke

    ich hab übrigens mein Spiel 3:1 verloren ich habe mein system mit Konter und Brechstange probiert.... 47% ballbesitz bekommen aber nur halbsoviele Torchancen.... meine Stärke 58 gegen seine 72 vlt. is einfach bei so ner offensieven spieltacktik mit 3 Stürmern Konter nich der beste weg
    Das Problem bei deiner Frage ist, das es keinen Beweis für die Sache gibt, was entscheidend war.

    Mal angenommen du hättest jetzt gewonnen. Würdest du dann annehmen, das die Taktik die Richtige war?
    Vermutlich ja. Beweisbar ist das aber nicht.
    Mit der selben Taktik kannst du das nächste Spiel gegen ein schwächeres Team verlieren.

    Die Aufstellungsversion wird dabei wohl kaum eine Rolle spielen.

    Fakt ist:
    Bei Brechstange erhöht sich das Risiko der gelben/roten Karten und der Frischeverlust wird auch größer.
    Wie viele Zweikämpfe du deshalb mehr gewinnst, ist nicht nachweisbar.

  5. #5
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    03.03.2016
    Beiträge
    4
    Probieren geht über studieren Danke trotzdem ich sag euch bescheid wenn ich die tacktische "end"lösung gefunden habe

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Avatar von gigi64
    Registriert seit
    28.11.2012
    Ort
    bei Münster
    Beiträge
    611
    Zitat Zitat von dregonunter Beitrag anzeigen
    Jetzt weis ich nich viel mehr wie vorher aber trotzdem danke

    ich hab übrigens mein Spiel 3:1 verloren ich habe mein system mit Konter und Brechstange probiert.... 47% ballbesitz bekommen aber nur halbsoviele Torchancen.... meine Stärke 58 gegen seine 72 vlt. is einfach bei so ner offensieven spieltacktik mit 3 Stürmern Konter nich der beste weg
    Das mit den 47% Ballbesitz hat nichts mit der Taktik, oder der Anzahl der Chancen zu tun und stimmt auch nicht.
    Der Ballbesitz ergibt sich ganz einfach aus den Anteilen an der Summe der Teamstärken.

    Du hattest Stärke 58, Dein Gegner hatte Stärke 72. Das macht zusammen 130.
    58/130 = 44,6%
    72/130 = 55,4%

    Ich gehe davon aus, dass das Dein Team ist. Sheriffs United
    Das Spiel war dieses hier: 1. FC Betzelona - Sheriffs-United: 3:1

    Im Spielbericht stehen genau diese Werte.
    Beide Teams sind im 4-3-3 System angetreten. Dein Gegner hatte 7er Stürmer und einen 6er TW.
    Du selbst hast nur 5er Aussenstürmer, einen 6er MS und einen 5er TW.
    Die Schlüsselpositionen Deines Gegners waren also stärker besetzt. Ich bin ziemlich sicher, dass das der entscheidende Faktor war.

    Von "Brechstange" kann ich nur dringend abraten.
    Erstens erhöht das die Wahrscheinlichkeit einer Verletzung oder Sperre enorm und ausserdem verbraucht das deutlich mehr Frischepunkte.
    Das bedeutet, das die Trainingsleistung abnimmt, das die Spieler häufiger aufgrund mangelnder Frische, im Trainingsplan pausieren.
    In den FAQ hier im Forum findest Du eine genaue Aufstellung, wie viel Frische in einem Ligaspiel verbraucht werden.
    Frische
    Verletzungen
    Einsatz
    Mannschaftstraining


    Sorry, dass ich Dir mit meinem ersten Post nicht helfen konnte, aber Berechnung eines Spielausgangs im OFM ist so komplex, dass man meiner Meinung nach durch Veränderung der Taktik oder des Einsatzes kaum Einfluss auf den Ausgang des Spiels haben kann.
    Ich vermute, dass beides zusammen maximal 2 -3 % ausmacht.
    Ein richtig starker Stürmer und ein hervorragender TW machen viel, viel mehr aus. Das hat sich im OFM bewährt, oder was glaubst Du, warum gerade diese Spieler so extrem teuer sind.

    Im OFM gibt es sehr viele Teams, bei denen der MS und der TW zusammen mehr als doppelt so teuer sind wie der komplette Rest des Teams.
    Ich selbst habe in den letzten 8 Saisons mit einem Weltklasse MS und einem Weltklasse TW locker die zweite Liga gehalten, obwohl der Rest des Teams aus Nachwuchsspielern bestand. Zum Teil habe ich Spiele mit Stärke 120 zu 175 klar gewonnen.

    Zu meiner Auflistung der Faktoren, die einen Spielausgang beeinflussen, kann ich für Pokalspiele noch den
    Heimbonus und den Underdog-Bonus hinzufügen. Ich habe bisher aber nicht feststellen können, dass diese beiden Faktoren in Ligaspielen eine Rolle spielen.

  7. #7
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    03.03.2016
    Beiträge
    4
    Tatsächlich? Das würde ja bedeuten ich könnte eig. jede aufstellung spielen die ich will es ist ja eh mehr oder weniger nicht wirklich entscheident.... ich dachte immer genau das ist das was in einem echten Fußballspiel die entscheidung bringt Tacktik und aufstellung und natürlich spielerstärke

    Nebenbei hab ich mich soeben noch was gefragt .... angenommen ich spiele in der ersten liga mit einem sehr starken aber alten team .... wie bekomm ich dann eig. wieder gute neue spieler her da ich ja immer die guten spieler einsetzen muss damit ich überhaupt gewinne und die jungen spieler aber nicht in großem mase besser werden wenn sie ja nicht spielen da die erfahrungspunkte fehlen.... wie gehen die Topteams damit um?

    p.s. nicht wundern ich bin legasteniker

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Avatar von gigi64
    Registriert seit
    28.11.2012
    Ort
    bei Münster
    Beiträge
    611
    So ganz "Schwarz oder Weiß" darf man das nicht sehen. Da gibt es sicher eine große Grauzone.

    Es gibt eine Menge Manager, die das anders sehen als ich und der Taktik bzw. Aufstellung viel mehr Gewicht geben.

    Es gibt auch gute Gründe dafür.
    Z.B in Funcups.
    Fast alle Funcups werden mit einer oberen Stärkebegrenzung ausgetragen.
    Wenn ein Funcup z.B. eine Stärkebegrenzung von 110 hat könnte man theoretisch mit einem 23er MS und einem 23er TW spielen.
    Die restlichen 9 Positionen besetzt man mit 6er Spielern und kommt auf eine Gesamtstärke von 110 und müsste nach meiner Theorie so gut wie alle Spiele gewinnen.
    Häufig ist es aber so, das gleichmäßig besetzte Teams (also 11 mal Stärke 10) besser abschneiden.
    Also ist es wohl so, dass Taktik, Aufstellung oder aber auch die Stärke der einzelnen Mannschaftsteile eine nicht zu unterschätzende Rolle spielen.

    Zu Deiner weiteren Frage:

    Zunächst einmal spielt das Alter der Spieler keine Rolle, beim Ausgang des Spiels. Ein 35/15er ist genau so stark wie ein 24/15er!
    Für die Spielberechnung zählen nur die Stärkepunkte.

    Wie kommen 1.-Ligisten an neue starke Spieler.
    Es gibt eigentlich nur 3 Varianten.
    1. Man macht einen so genannten Totalumbruch auf 17/5er und nimmt viele Abstiege in Kauf bis die Jungstars endlich wieder 1-Liga Niveau haben. Das dauert locker ein reales Jahr!

    2. Man spielt mit seinen Topstars in der Liga und bestreitet Heim-Friendlies gegen möglichst starke Gegner.
    Die Spieler entwickeln sich zwar nicht mehr deutlich weiter, aber man verdient durch die Friendlies sehr viel Geld.
    Wenn man ein richtig gutes Stadion hat und seine Eintrittspreise in Griff hat, sind so bis zu 40 Mio. an Zusatzeinnahmen durch die Friendlies drin.
    Das Geld, die Einnahmen vom Sponsor und aus dem Pokal verwendet man um die Rentner durch neue starke Spieler zu ersetzen und dauerhaft 1. Liga zu spielen.
    Ein Verein, der diese System perfektioniert hat sind die Boxdorf Lakers

    3. Man spielt mit seinen Topstars die Ligaspiele und hält sich zusätzlich einen Haufen "Jungstars" (17/5er, 18/7er, 20/10er etc.)
    Mit diesen Spieler bestreitet man so genannte "Abschussfriendlies" (Spiele gegen Gegner mit max. Stärke 5), bestreite alle Turnier/Trainingslager und versucht die Spieler möglichst schnell um 2 Stärkepunkte (später nur 1 Stärkepunkt) aufzuwerten.
    Je nach Spieler sind so 2 bis 5 Mio. Gewinn pro Spieler/Saison möglich. In Extremfällen auch mal 10 Mio. Bei 20 "Tradingspielern" pro Saison Wenn man es richtig gut macht sind 100 Mio. nicht ungewöhnlich.
    Aus den Gewinnen werden dann immer wieder neue alte Spieler für die Liga finanziert.
    Das ist allerdings eine sehr aufwendige Variante und man muss den Transfermarkt schon sehr gut kennen und permanent beobachten.
    Die Manager, die diese Variante bevorzugen, findet man in der Regel auf den Top Plätzen in der Statistik der höchsten Marktwerte.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Avatar von ThomasRe
    Registriert seit
    15.12.2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    120
    Zitat Zitat von gigi64 Beitrag anzeigen
    Sorry, dass ich Dir mit meinem ersten Post nicht helfen konnte, aber Berechnung eines Spielausgangs im OFM ist so komplex, dass man meiner Meinung nach durch Veränderung der Taktik oder des Einsatzes kaum Einfluss auf den Ausgang des Spiels haben kann.
    Ich vermute, dass beides zusammen maximal 2 -3 % ausmacht [...] Zu meiner Auflistung der Faktoren, die einen Spielausgang beeinflussen, kann ich für Pokalspiele noch den
    Heimbonus und den Underdog-Bonus hinzufügen. Ich habe bisher aber nicht feststellen können, dass diese beiden Faktoren in Ligaspielen eine Rolle spielen.
    Ist auch meine Erfahrung dass die hier genannten Faktoren (also: Taktik, Einsatz, Heimvorteil, "eigene Regeln" des Pokals) keine oder nur eine sehr geringe Rolle spielen.

    Da macht sich die Tine um einiges mehr bemerkbar

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •