Ergebnis 1 bis 1 von 1

Thema: [INFO] Regelkatalog & Verantwortliche

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Avatar von LurkWolf
    Registriert seit
    13.07.2011
    Ort
    Hilden, Germany
    Beiträge
    404

    Ausrufezeichen [INFO] Regelkatalog & Verantwortliche

    Hallo liebe Nationensammler,

    Für etwas weniger Chaos in den Cups und für etwas mehr Sicherheit für die Opfer von Regelverstößen, haben wir intern einen Strafenkatalog erstellt. Das einhalten der Regeln wird zur Zeit von ckoestner, Robert, Arhtur, LurkWolf und Rolo75 überwacht. Alle fünf beraten bei jedem Regelverstoß zusammen, um das Strafmaß festlegen zu können. Es gilt bei Uneinigkeit die Mehrheitsentscheidung zu der 3 gleiche Stimmen nötig sind. Veränderungen der Regeln sowie Neubesetzung der Verantwortlichen, werden so früh wie möglich bekannt gegeben.

    Hier der Strafenkatalog, den wir euch nun vorstellen möchten. Um ihn zu verstehen, ist es zunächst wichtig die fünf verschiedenen Einteilungen der Strafen zu kennen:


    ggErmahnung

    Ermahnungen werden bei kleinen bzw. leichten Regelverstößen ausgesprochen. Zwei Ermahnungen führen zu einer Verwarnung. Ermahnungen werden für alle Turniere zusammen gezählt. Sie gelten ab dem Spieltag an dem sie ausgesprochen wurden und verfallen nach Abschluss der folgenden zwei Saisons.

    Verwarnung

    Verwarnungen werden bei mittleren Regelverstößen oder nach wiederholten Ermahnungen ausgesprochen. Zwei Verwarnungen führen zu einer Saisonslotsperre, dort wo sich der zweite Verstoß ereignet hat. Verwarnungen werden für alle Turniere zusammen gezählt. Sie gelten ab dem Spieltag an dem sie ausgesprochen wurden und verfallen nach Abschluss der folgenden zwei Saisons.

    Saisonslotsperre

    Saisonslotsperren werden bei schweren Regelverstößen oder nach wiederholten Verwarnungen ausgesprochen. Zwei Saisonslotsperren führen zu einer Saisonsperre. Saisonslotsperre bedeutet, dass der Manager in der betreffenden Plattform (Funcup oder Friendlycup, je nachdem wo der Fehler begangen wurde) in der Folgesaison auf den Regelverstoß in allen Wettbewerben pausiert, das jeweils andere aber noch spielen darf. Saisonslotsperren werden für alle Turniere zusammen gezählt. Sie gelten ab dem Spieltag an dem sie ausgesprochen wurden und verfallen nach Abschluss der folgenden zwei Saisons.

    Saisonsperre

    Saisonsperren werden bei sehr schweren Regelverstößen oder nach wiederholten Saisonslotsperren ausgesprochen. Saisonsperre bedeutet, dass der Manager in der Folgesaison auf den Regelverstoß kein offizielles Nationensammlerturnier spielen darf. Sie gelten ab dem Spieltag an dem sie ausgesprochen wurden und verfallen nach Abschluss der folgenden zwei Saisons.

    Lebenslange Sperre

    Eine Lebenslange Sperre wird als letzte Instanz bei Regelverstößen ausgesprochen. Lebenslange Sperre bedeutet, dass der Manager für IMMER und ALLE Nationensammler-Cups gesperrt ist.


    Hier nun der Katalog. Wie ich das so sehe, werden die meisten von euch ohnehin mit ihm nicht "aktiv" in Berührung kommen.


    1. Regelverstöße in Friendlycups (SOPs)

    §1.1 - Anbieten eines Spiels
    Nach Auslosung der Gruppen und der Erstellung des Spielplanes müssen die Heimmanschaften die jeweiligen Spiele zu den angegebenen Spieltagen erstellen und die Einladungen spätestens einen Spieltag zuvor zum festgelegtem Antrittsgeld anbieten. Der Spiel-Kommentar hat hierbei wie folgt mit dem jeweiligen Kürzel und den austragenden Nationen auszusehen:

    (OFC) Samoa - Fidschi
    (EM) Schweiz - Schweden I
    (ASC) Japan II - Sri Lanka
    (AAC) Brasilien II - Brasilien I
    (AC) Tansania - Swasiland
    (AFC) Schweden - Finnland
    (QC) Neuseeland - Argentinien

    Geschieht dies nicht, wird der betroffende Manager verwarnt. Das Spiel wird 3:0 gegen den Manager gewertet. Wenn die beteiligten Manager einen anderen Termin finden, um das Spiel auszutragen, gilt für das Turnier die Wertung dieses Spiels. Dieser Ausweichtermin muss innerhalb der Dauer des Turniers liegen und darf nicht den Ablauf des Turniers beeinträchtigen. Die Verwarnung bleiben jedoch bestehen. Der Ausweichtermin muss der jeweiligen Cup-Orga mitgeteilt werden.

    §1.2 - Aufstellung eines Legionärs
    Ein Manager darf nur mit Spielern einer Nation antreten. Hat ein Manager zum Zeitpunkt des Anpfiffs einen Legionär in der Aufstellung oder wird dieser während des Spiels eingewechselt, so wird der Manager mit einer Saisonsperre bestraft. Das Spiel wird 3:0 für den regelkonformen Manager gewertet. Stellen beide Mannschaften einen oder mehrere Legionäre auf, so wird das Spiel 0:3 und mit 0 Punkten für beide gewertet und beide werden mit einer Saisonsperre bestraft.

    §1.3a - Überschreitung der Stärkebegrenzung
    Verstößt ein Manager gegen die im SOP geltenden Stärkebegrenzungen, so wird der Manager mit einer Saisonslotsperre belegt. Wenn der Regelverstoß an einem Aufwertungstag geschieht wird der schuldige Manager verwarnt, sofern der Regelverstoß auf seine Aufwertungen an diesem Tag zurückzuführen sind.

    §1.3b - Überschreitung der Stärkebegrenzung bei Anpfiff durch den Gegner
    Pfeift der Manager, der eine Anpfifferlaubnis erteilt hat (per PN Ingame / PN Forum Nachricht-Cup-Thread - sollte nachweisbar sein), nach 20:00 Uhr an (siehe §1.5b), obwohl der Gegner eine zu hohe Stärke hat, wird der gegnerische Manager verwarnt.


    §1.3c - Überschreitung der festen Stärkebegrenzung
    In FunCups / SOPs, in denen eine feste Stärkebegrenzung gilt, darf diese auch nicht in Absprache mit dem Gegner überschritten werden. In diesem Fall wird der Initiator der abgesprochenen Stärkeüberschreitung mit einer Saisonslotsperre bestraft und der andere Manager verwarnt, sofern eine Einwilligung zur Stärkeüberschreitung seinerseits eindeutig erkennbar ist (z.B. durch Aufstellen einer zu starken Mannschaft oder durch Posten eines Einverständnisses im Forum). Wenn es für die Verantwortlichen unklar ist, welcher der beiden Manager die abgesprochene Stärkeüberschreitung initiiert hat, erhalten beiden Manager bei Überschreiten der Stärkegrenze eine Verwarnung.


    §1.4 - Nichtaufstellung einer kompletten Mannschaft
    Wird durch einen Manager ein Spiel angepfiffen, bei dem der Manager bewusst weniger als 11 Spieler (also nicht durch Sperren und/oder Verletzungen begründet) aufgestellt hat, so wird dieser mit einer Saisonslotsperre bestraft.

    §1.5 - Wettbewerbsverzerrung
    Wird eine Wettbewerbsverzerrung - egal welcher Art - gemeldet, wird geprüft und beraten, ob hier tatsächlich Vorsatz zu erkennen ist. Sollte Vorsatz zu erkennen sein, so wird der schuldige Manager mindestens verwarnt.
    Ein Beispiel für eine Wettbewerbsverzerrung: Das beschuldigte Team hat die ersten vier Vorrundenspiele mit der erlaubten Maximalstärke von 130 bestritten. Da das Team bereits für die KO-Phase qualifiziert oder bereits ausgeschieden ist, stellt es in den letzten beiden Vorrundenspielen nur noch eine Stärke von 70 auf.

    §1.6a - Anpfiff ohne Erlaubnis
    Ein Spiel darf angepfiffen werden, sofern das gegnerische Team eine Anpfifferlaubnis erteilt hat (per PN Ingame / PN Forum oder Cup-Thread - sollte nachweisbar sein).

    §1.6b - Anpfiff ohne Erlaubnis
    Ab 20 Uhr darf ohne Anpfifferlaubnis angepfiffen werden.

    §1.6c - Anpfiff ohne Erlaubnis
    Sollte jemand aus einem bestimmten Grund (Arbeit o.a.) erst nach 20 Uhr anpfeifen können, sollte dies vorab im Cup-Thread gepostet werden.

    §1.7a - Spielanpfiff
    Pfeift ein Manager ohne die Erlaubnis des Gegners vor 20 Uhr an, so wird der schuldige Manager mit einer Saisonslotsperre bestraft. Der regelkonforme Manager darf jedoch entscheiden, ob das Spiel wie gespielt gewertet wird (inkl. WRL-Wertung) oder eine 3:0 Spielwertung (ohne WRL-Wertung) für den regelkonformen Manager nach sich zieht.

    §1.7b - Spielanpfiff
    Wenn ein Spiel nach den §1.6a-c und/oder §1.7a regelwidrig angepfiffen wurde und dadurch bei dem benachteiligten Manager ebenso zu einem weiteren Regelverstoß führt, wird der Regelverstoß des benachteiligten Managers nicht geahndet.

    §1.7c - Spielanpfiff
    Wurde eine Anpfifferlaubnis erteilt, das Spiel aber nicht angepfiffen, wird das Spiel 3:0 für den Manager gewertet, der als erstes die Anpfifferlaubnis erteilt hat (per PN Ingame / PN Forum oder Cup-Thread - sollte nachweisbar sein) - der andere Manager erhält eine Ermahnung. Wurde von keinem der beteiligten Manager eine Anpfifferlaubnis erteilt, wird das Spiel 3:0 gegen beide Manager gewertet und beide erhalten eine Ermahnung. Wenn die beteiligten Manager einen anderen Termin finden, um das Spiel nachzuholen, gilt für das Turnier die Wertung dieses Spiels. Dieser Ausweichtermin muss innerhalb der Dauer des Turniers liegen und darf nicht den Ablauf des Turniers beeinträchtigen. Die Ermahnungen bleiben jedoch bestehen. Der Ausweichtermin muss der jeweiligen Cup-Orga mitgeteilt werden.

    §1.8 - verplante(r) Spieltag(e) während eines Cups
    Hat ein Manager sich für einen SOP angemeldet und einen Spieltag bereits belegt, wird er verwarnt. Das Spiel wird 3:0 gegen den Manager gewertet. Wenn die beteiligten Manager einen anderen Termin finden, um das Spiel auszutragen, gilt für das Turnier die Wertung dieses Spiels. Dieser Ausweichtermin muss innerhalb der Dauer des Turniers liegen und darf nicht den Ablauf des Turniers beeinträchtigen. Die Verwarnungen bleiben jedoch bestehen. Der Ausweichtermin muss der jeweiligen Cup-Orga mitgeteilt werden.

    §1.9 - Nichtmeldung des Ergebnisses
    Für einen reibungslosen Ablauf in SOPs ist das Posten des Spielergebnisses und des dazugehörigen Spielberichtslinks wichtig. Der anpfeifende Manager ist dazu verpflichtet, am Spieltag an dem das SOP-Spiel stattfindet, Ergebnis und Spielberichtslink in den dafür vorgesehenen Thread zu veröffentlichen. Geschieht dies nicht, wird der schuldige Manager ermahnt.

    §1.10 - Falsche Optionswahl vor Anpfiff
    Sollte ein Manager eine falsche Option vor dem Anpfiff gewählt haben, also bei einem Gruppenspiel mit Verlängerung und/oder Elfmeterschiessen bzw. in einem KO-Runden-Spiel ohne Verlängerung und/oder Elfmeterschiessen, so wird der Anpfeifer ermahnt. Das Spiel wird im Falle eines Gruppenspiels so gewertet, wie der Stand nach Abpfiff der zweiten Halbzeit war und wird auch so in die WRL mit aufgenommen. Im Falle eines KO-Spiels scheidet die Mannschaft aus, die mit falscher Optionswahl angepfiffen hat. Für die WRL wird das Spiel zu Gunsten der dadurch weiter gekommenden Mannschaft so gewertet, als wäre sie nV/E Siegreich gewesen.


    2. Regelverstöße in Funcups

    §2.1 - Aufstellung eines Legionärs
    Ein Manager darf nur mit Spielern einer Nation antreten. Haben ein Manager oder beide zum Zeitpunkt des Anpfiffs einen Legionär in der Aufstellung oder wird dieser während des Spiels eingewechselt, so werden die regelverstoßenden Manager mit einer Saisonsperre bestraft.

    §2.2 - Überschreitung der Stärkebegrenzung
    Das Spiel wird automatisch vom System 3:0 gewertet. Da hier offensichtliche Wettbewerbsverzerrung vorliegt, wird der schuldige Manager verwarnt. Wenn der Regelverstoß an einem Aufwertungstag geschieht wird der schuldige Manager ermahnt, sofern der Regelverstoß auf seine Aufwertungen an diesem Tag zurückzuführen sind.

    §2.3a - Nichtaufstellung einer kompletten Mannschaft
    Wird durch einen Manager oder das System ein Spiel angepfiffen, bei dem der Manager bewusst weniger als 11 Spieler (also nicht durch Sperren und Verletzungen begründet) aufgestellt hat, so wird dieser mit einer Saisonslotsperre bestraft.

    §2.3b - Aufstellen einer nicht spielberechtigten Mannschaft
    Kann ein Spiel durch einen Manager oder das System nicht angepfiffen werden, weil ein Manager weniger als 7 Spieler aufgestellt hat, so wird dieser mit einer Verwarnung bestraft. Vorausgesetzt er schadet damit nur sich selbst, ansonsten stellt das eine Wettbewerbsverzerrung nach §2.4 dar und wird entsprechend bestraft.


    §2.4 - Wettbewerbsverzerrung
    Wird eine Wettbewerbsverzerrung - egal welcher Art - gemeldet, wird geprüft und beraten, ob hier tatsächlich Vorsatz zu erkennen ist. Sollte Vorsatz zu erkennen sein, so wird der schuldige Manager mindestens verwarnt.
    Ein Beispiel für eine Wettbewerbsverzerrung: Das beschuldigte Team hat die ersten vier Vorrundenspiele mit der erlaubten Maximalstärke von 130 bestritten. Da das Team bereits für die KO-Phase qualifiziert oder bereits ausgeschieden ist, stellt es in den letzten beiden Vorrundenspielen nur noch eine Stärke von 70 auf.

    §2.5a - Anpfiff ohne Erlaubnis
    Ein Spiel darf angepfiffen werden, sofern das gegnerische Team eine Anpfifferlaubnis erteilt hat (per PN Ingame / PN Forum oder Cup-Thread - sollte nachweisbar sein).

    §2.5b - Anpfiff ohne Erlaubnis
    Pfeift ein Manager ohne die Erlaubnis des Gegners ein Spiel an, so wird der schuldige Manager mit einer Saisonslotsperre bestraft.

    §2.5c - Anpfiff ohne Erlaubnis
    Wenn ein Spiel nach den §2.5a-b regelwidrig angepfiffen wurde und dadurch bei dem benachteiligten Manager ebenso zu einem Regelverstoß führt, wird der Regelverstoß des benachteiligten Managers nicht geahndet.


    3. sonstige Regelverstöße

    §3.1 - Falschreservierung
    Meldet sich ein Manager in einem kontinentalen oder regionalen Cup an, zu dem er nicht spielberechtigt ist, erfolgt eine Ermahnung. Die jeweiligen Cupregeln geben die Spielberechtigung einer Nation vor.

    §3.2 - Falschmeldung
    Sollte ein Manager einen anderen Manager willkürlich und haltlos eines Regelverstoßes beschuldigen, so wird er beim ersten Verstoss ermahnt oder verwarnt. Dies wird gesondert entschieden, da hier unterschiedliche Schwere vorliegen kann.

    §3.3 - Ignoranz einer ausgesprochenen Strafe
    Sollte ein Manager die Entscheidung einer Strafe ignorieren und sich für einen Cup anmelden, von dem er aufgrund Saisonslotsperre oder Saisonsperre ausgeschlossen wurde, wird er mit einer (ggfs. erneuten oder um eine Saison verlängerten) Saisonslotsperre oder Saisonsperre bestraft.

    §3.4a - Nichtteilnahme trotz Dauerkarte und/oder vorheriger Anmeldung
    Nimmt ein Manager trotz Dauerkarte oder Reservierung nicht am Turnier teil, so wird er verwarnt und verliert für die Gültigkeit dieser Verwarnung seine Dauerkarte für das betroffene Turnier. Bei einer erneuten Nichtteilnahme trotz Dauerkarte und/oder vorheriger Anmeldung innerhalb der Dauer dieser ersten Verwarnung, erhält der Manager erneut eine Verwarnung, welche automatisch zu einer Saisonslotsperre führt. Zusätzlich verliert der Manager seine Dauerkarten für alle Turniere für die folgenden zwei Saisons.

    §3.4b - Abmeldung bei einem Cup
    Das Stornieren von Dauerkarten oder die Abmeldung bei einem Turnier ist grundsätzlich bis zum 3. Spieltag vor Ablauf der Anmeldefrist möglich. Ein späteres Stornieren innerhalb der Anmeldefrist führt zu einer Ermahnung. Zusätzlich verliert der Manager seine Dauerkarte für das betroffene Turnier.

    §3.5a - Zu wenig Spieler während eines Cups
    Sollte ein Manager während eines Cups weniger als 13 spielberechtigte Spieler seiner Nation im Kader haben, so wird er verwarnt und hat von dort an zwei Tage Zeit den Kader regelkonform zu befüllen. Passiert dies nicht, so erfolgt eine Saisonslotsperre.

    §3.5b - Zu wenig Spieler während eines Cups durch Transfermarkt
    Stellt ein Manager während eines Cups soviele Spieler auf den Transfermarkt, so dass er bei einem Spiel wegen erfolgreichem Verkaufs nicht mehr mit 11 Mann antreten kann, wird er sofort mit einer Saisonslotsperre bestraft, da er hier absichtlich die Vollständigkeit seines Teams gefährdet hat.
    Wer seine Mannschaft während eines Cups verkaufen möchte, muss rechtzeitig für Ersatz sorgen und sei es vom Amateurmarkt. Alternativ sollte er am Cup nicht teilnehmen, wenn er einen Umbruch plant.


    §3.6 - Absichtliche Nichtbeachtung der Regeln nach bereits erfolgter Sperre
    Begeht ein Manager, nachdem gegen ihn eine Saisonsperre ausgesprochen wurde, in den folgenden Spielen bis seine Sperre in der kommenden Saison Gültigkeit hat absichtlich weitere Regelverstöße, so führt jeder Regelverstoß zu einer Verlängerung der Sperre um eine Saison. Erreicht die Dauer der Sperre eine Länge von mindestens 3 Saisons, also zwei weitere absichtliche Regelverstöße, wird der betreffende Manager lebenslang gesperrt. In SOP werden alle Spiele des Managers mit 3:0 und 3 Punkte für die Gegner gewertet. In Fun Cups wird den anderen beteiligten Managern in ihren Spielen gegen den regelverstoßenden Manager erlaubt, selber gegen alle hier aufgeführten Regeln zu verstoßen, um weitere Erfolge dieses Managers zu verhindern. Die hiervon betroffenen Manager dürfen dies nicht für sich selbst entscheiden, sondern erhalten von der Cup-Orga hierfür per PN eine Erlaubnis.

    §3.7 - Abweichende Strafen
    Bei Verstößen, die in einer Häufung vorkommen, auf die dieser Regelkatalog keinen bezug nimmt, oder erschwerende bzw. erleichternde Bedingungen zum tragen kommen, kann vom Regel-Strafmaß abgewichen werden. So kann sowohl die Dauer, als auch die Höhe der Strafe im Ausnahmefall individuell bestimmt werden.

    §3.8 - noch unentdeckte Regelverstöße
    Kommt ein Manager auf neue Ideen, um sich einen regelwidrigen, gegen Fairplay und Geist der oben aufgeführten Regeln verstoßenden Vorteil zu verschaffen, wird dies mit einer individuell zu bestimmenden Strafe geahndet.


    4. Abschließende Bestimmungen:

    §4.1 - abweichende Regeln in SOP oder Fun Cups
    Sofern Turniere zusätzliche Regeln als die hier aufgeführten haben, so ist das entsprechende Turnier nach seinen Regeln zu spielen und bei Regelverstößen Strafen im Sinne dieses Katalogs auszusprechen.

    §4.1a - abweichende Regeln in SOP oder Fun Cups
    Verstöße gegen zusätzliche nicht hier aufgeführte Regeln werden vom Cup-Organisator in Absprache mit den Verantwortlichen geahndet.

    §4.2 - Zählung der Strafen
    Bei der zweiten Ermahnung werden diese in eine Verwarnung umgewandelt. Bei der zweiten Verwarnung werden diese in eine Saisonslotsperre umgewandelt. Bei der zweiten Saisonslotsperre werden diese in eine Saisonsperre umgewandelt. Bei bereits einer vorhandenen Ermahnung sowie einer bereits vorhandenen Verwarnung führt jede weitere Ermahnung oder Verwarnung zu einer Saisonslotsperre. So ziehen z.B. vier Ermahnungen oder zwei Ermahnungen und eine Verwarnung eine Saisonslotsperre nach sich, sofern sie noch nicht verfallen sind.

    §4.3a - Regelverstöße in Freundschaftsspielen
    Da hier individuelle Absprachen zwischen den Managern gelten, verfolgen die Verantwortlichen keine Fälle im Bezug auf Regelverstöße in diesem Bereich. Dadurch stehen die Manager in der Pflicht, Ihre spiele nach Regelverstößen zu kontrollieren und im Falle eines Regelverstoßes diese zu melden. Die Verantwortlichen werden diesen Fall dann sorgfältig prüfen und gegebenenfalls über Sanktionen entscheiden. Bei bewiesenden Regelverstößen, behalten sich die Verantwortlichen vor die Wertung für die WRL unabhängig vom Endergebnis zu bestimmen.

    §4.3b - Sonderregel bei Freundschaftsspielen
    Am 34. Spieltag muss ein LS zwingend bis 18 Uhr angepfiffen werden, da es sonst nicht für die WRL gewertet werden kann!

    §4.4 - Wertung für die Weltrangliste (WRL) und Turniere
    Bei Verstößen die während eines Spiels geschehen, wird unabhängig vom Ausgang das Endergebnis für die WRL gewertet, sofern der regelkonforme Spieler dem nicht widerspricht. Beim Widerspruch des regelkonformen Managers wird das Spiel sofern möglich im Turnier 3:0 für den regelkonformen Manager gewertet - eine Wertung für die WRL ist dann jedoch nicht mehr möglich. Spiele die gegen §1.2 oder §2.1 verstoßen, können in keinem Fall für die WRL gewertet werden. Bei Spielen die gegen §1.5 oder §2.4 verstoßen, behalten sich die Verantwortlichen vor die Wertung für die WRL und/oder das Turnier unabhängig vom Endergebnis zu bestimmen.


    Was mache ich, wenn ich Opfer eines Regelverstoßes geworden bin?

    Wenn du Opfer eines Regelverstoßes geworden bist, melde deinen Fall zunächst einmal deinem Cup-Organisator.

    Falls du das Gefühl hast, dass dein Cup-Organisator sich nicht deinem Fall annimmt oder dass Du Dich in irgendeiner anderen Form betrogen fühlst, kannst Du hier (Link zum Meldethread) einen Regelverstoß melden oder per Foren-PN an einen oder mehrere Verantwortliche schreiben.

    Die Verantwortlichen werden sich deinem Fall annehmen. Weitere Informationen wie eine Regelverstoßmeldung erfolgen sollte findet sich im oben verlinkten Thread.

    Eine Übersicht über gesperrte und verwarte Vereine findest du hier http://www.ofm-forum.at/showthread.p...warnte-Vereine


    Das ist ein (geschlossener) Infothread. Fragen, Meinungsaustausch und Diskussion zu den Verantwortlichen oder zum Regelkatalog können unter folgendem Link gepostet werden: http://www.ofm-forum.at/showthread.p...erantwortliche
    Geändert von LurkWolf (18.08.2011 um 19:16 Uhr)

    Länderspielbilanz 32 Spiele [15-9-8] 41:23 Tore WRL-Platz 7 FunCup-Orga

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •